Olaf Scholz

Finanzminister, Olaf Scholz (SPD), hat bei der heutigen Bundespressekonferenz dargelegt, dass ein Nachtragshaushalt von 156 Milliarden Euro die Coronakrise abbremsen soll. Abhilfe soll unter anderem für Arbeitnehmer*innen und für das Gesundheitswesen geschaffen werden. Die Pressekonferenz.

Olaf Scholz

Finanzminister, Olaf Scholz (SPD), möchte keine Ausgangssperre einführen und betont die Bedeutung der Corona-Maßnahmen.„Vielleicht können wir die Übrigen ein wenig anstupsen sich zusammenzureißen, damit wir uns alle vor weiteren Einschränkungen der Freiheit schützen“.Mehr dazu hier.

Olaf Scholz

Die G20-Finanzministerinnen und -minister haben sich in Japan auf eine stärkere Besteuerung von Großunternehmen geeinigt. Eine globale Mindeststeuer soll bis Ende nächsten Jahres eingeführt werden. “Wir haben aus Deutschland heraus, zusammen mit anderen Vorschläge gemacht, wie man eine Mindeststeuer in der Welt vereinbaren kann, die dann immer gilt, sodass dieser Weg, sich irgendwie auf irgendeine […]