Bodo Ramelow

Nachdem Kemmerich (FDP) das Amt als Ministerpräsident niedergelegt hatte, setzte sich Bodo Ramelow (Linke) bei der wiederholten Ministerpräsidentenwahl in Thüringen gegen seinen Mitstreiter Björn Höcke (AfD) durch. Diesem gab er nicht Hand aus folgendem Grund:
„Wenn ich deutlich vernehmen kann, dass die Demokratie im Vordergrund steht. Dann bin ich bereit auch ihnen, Herr Höcke, die Hand zu geben. Aber erst dann, wenn sie die Demokratie verteidigen und nicht die Demokratie mit Füßen treten“.
Rede

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s